Um 08:30 Uhr traf sich eine kleine Schar neugieriger JuNa’s in Einsiedeln, um die Spuren des Mülls zu erkunden. Um uns ein wenig kennen zu lernen und die Namen zu repetieren, machten wir das Kennenlernspiel mit der Schnur. Dann gings los in Richtung Klosterwald. Als erstes überlegten wir uns wieviel Müll wir am Morgen produziert haben. Diesen ordneten wir den Recyclingstationen zu. Dann diskutierten wir darüber, ob die Materialien erneuerbar sind und warum wir überhaupt recyceln. Der Hunger machte sich bemerkbar. Nach einer stärkenden Pause kehrten die Kräfte zurück. Zum Abschluss gab es ein Versteckis. Mit Spiel und Spass ging der Vormittag auch schon bei strahlendem Sonnenschein zu Ende 😊